Ein Service der
Anleitung Anmeldung
Ihre Dokumente

Datenschutzerklärung

Information zur Verwendung Ihrer Daten

Mit diesen Hinweisen informieren wir Sie über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch die Deutsche Anwaltshotline AG (DAHAG) und die Ihnen nach dem Datenschutzrecht zustehenden Rechte. Diese Informationen gelten auch für andere Person, deren Daten Sie in diesen Rechtsgenerator eingeben. In diesem Fall wird der Nutzer diese Information an die betroffene Person weitergeben.

Wer ist für die Datenverarbeitung verantwortlich und an wen kann ich mich wenden?

Deutsche Anwaltshotline AG

Am Plärrer 7
90443 Nürnberg

Telefon: 09113765690
Telefax: 091137656999
E-Mail: mail@deutsche-anwaltshotline.de

Unseren Datenschutzbeauftragten erreichen Sie per Post unter der oben genannter Anschrift mit dem Zusatz - Datenschutzbeauftragter - oder per E-Mail unter: datenschutz@deutsche-anwaltshotline.de

Wofür verarbeiten wir Ihre Daten (Zwecke der Verarbeitung) und auf Basis welcher Rechtsgrundlagen?

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten unter Beachtung der EU- Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO), des Bundesdatenschutzgesetzes neue Fassung (BDSG) sowie aller weiteren maßgeblichen Gesetze.

Wir verarbeiten die von Ihnen eingegebenen Daten, um Ihnen die von Ihnen gewünschte Information zu erteilen und/oder das von Ihnen gewünschte Dokument zu erstellen.

Rechtsgrundlage für diese Verarbeitungen personenbezogener Daten für vorvertragliche und vertragliche Zwecke ist Art. 6 Abs. 1 b) DSGVO. Soweit dafür besondere Kategorien personenbezogener Daten (z. B. Ihre Gesundheitsdaten) erforderlich sind, holen wir in der Regel Ihre Einwilligung nach Art. 9 Abs. 2 a) i. V. m. Art. 7 DS- GVO ein. Erstellen wir Statistiken mit diesen Daten kategorien, erfolgt dies auf Grundlage von Art. 9 Abs. 2 j) DSGVO i. V. m. § 27 BDSG.

Die Nutzung unserer Rechtsgeneratoren basiert auf der Verarbeitung von (personenbezogenen) Daten. Eine Eingabe von (personenbezogenen) Daten ist erforderlich, damit wir unsere Leistung erbringen können. Soweit Sie unzutreffende personenbezogene Daten eingeben, kann das Ergebnis der Verarbeitung für Ihre Situation unzutreffend und/oder fehlerhaft sein.

Ihre Daten verarbeiten wir auch, um berechtigte Interessen von uns oder von Dritten zu wahren (Art. 6 Abs.1 f) DSGVO). Dies kann insbesondere erforderlich sein zur:

  • Risiko- und Geschäftssteuerung
  • Optimierung unserer Geschäftsprozesse
  • Weiterentwicklung von Prozessen, Dienstleistungen und Produkten
  • Werbung für unsere eigenen Produkte und unserer Kooperationspartner sowie für Markt- und Meinungsumfragen,
  • Verhinderung von missbräuchlicher Nutzung unserer Dienstleistungen
  • Geltendmachung rechtlicher Ansprüche und Verteidigung bei Streitigkeiten
  • Gewährleistung der Anlagen-und IT-Sicherheit sowie des IT-Betriebs

Darüber hinaus verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten zur Erfüllung gesetzlicher Verpflichtungen wie z. B. handels- und steuerrechtlicher Aufbewahrungspflichten. Als Rechtsgrundlage für die Verarbeitungen dienen in diesem Fall die jeweiligen gesetzlichen Regelungen i. V. m. Art. 6 Abs.1 c) DSGVO.

Sollten wir Ihre personenbezogenen Daten für einen oben nicht genannten Zweck verarbeiten wollen, werden wir Sie im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen darüber zuvor informieren.

An welche Kategorien von Empfängern geben wir Ihre Daten weiter?

Haftpflichtversicherer:

Wir unterhalten für den Betrieb unserer Dienstleistungen eine Haftpflichtversicherung. Wir übermitteln Ihre Daten an diesen Versicherer, soweit dies zur Wahrung unserer berechtigten Interessen erforderlich ist, insbesondere wenn Ansprüche gegen uns geltend gemacht werden.

Externe Auftragsverarbeiter und Dienstleister:

Wir bedienen uns zur Erfüllung unserer vertraglichen und gesetzlichen Pflichten sowie zur Wahrnehmung unserer eigenen berechtigten Interessen zum Teil externer Auftragsverarbeiter und Dienstleister.

Eine Auflistung der von uns eingesetzten Auftragnehmer und Dienstleister, zu denen nicht nur vorübergehende Geschäftsbeziehungen bestehen, können in der jeweils aktuellen Version auf unserer Internetseite unter www.deutsche.anwaltshotline.de/datenschutz entnehmen.

Weitere Empfänger:

Darüber hinaus können wir Ihre personenbezogenen Daten an weitere Empfänger übermitteln, wenn wir dazu gesetzlich verpflichtet sind (z. B. Sozialversicherungsträger, Finanzbehörden oder Strafverfolgungsbehörden).

Wie lange speichern wir Ihre Daten?

Wir löschen Ihre personenbezogenen Daten sobald sie für die oben genannten Zwecke nicht mehr erforderlich sind. Dabei kann es vorkommen, dass personenbezogene Daten für die Zeit aufbewahrt werden, in der Ansprüche gegen unser Unternehmen geltend gemacht werden können (gesetzliche Verjährungsfrist von drei oder bis zu dreißig Jahren). Zudem speichern wir Ihre personenbezogenen Daten, soweit wir dazu gesetzlich verpflichtet sind. Entsprechende Nachweis- und Aufbewahrungspflichten ergeben sich unter anderem aus dem Handelsgesetzbuch, der Abgabenordnung und dem Geldwäschegesetz. Die Speicherfristen betragen danach bis zu zehn Jahren.

Welche Rechte haben Sie?

Sie können unter der oben genannten Adresse über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten verlangen. Darüber hinaus können Sie unter bestimmten Voraussetzungen die Berichtigung oder die Löschung Ihrer Daten verlangen. Ihnen kann weiterhin ein Recht auf Einschränkung der Verarbeitung Ihrer Daten sowie ein Recht auf Herausgabe der von Ihnen bereitgestellten Daten in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Formatzustehen.

Soweit Sie uns eine Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 a) DSGVO zur Verarbeitung von personenbezogenen Daten für bestimmte Zwecke erteilt haben, ist die Rechtmäßigkeit dieser Verarbeitung auf Basis Ihrer Einwilligung gegeben. Eine erteilte Einwilligung kann jederzeit, unter der oben genannten Anschrift, widerrufen werden. Dies gilt auch für den Widerruf von Einwilligungserklärungen, die vor der Geltung der DSGVO, also vor dem 25. Mai 2018, uns gegenüber erteilt worden sind. Der Widerruf der Einwilligung berührt nicht die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf verarbeiteten Daten.

Sie haben die Möglichkeit, sich mit einer Beschwerde an den oben genannten Datenschutzbeauftragten oder an eine Datenschutzaufsichtsbehörde zu wenden. Die für uns zuständige Datenschutzaufsichtsbehörde ist:

Bayerisches Landesamt für Datenschutzaufsicht (BayLDA)
Promenade 27
91522 Ansbach
Telefon: 0981531300
Telefax: 098153981300
E-Mail: poststelle@lda.bayern.de

Widerspruchsrecht

Sie haben das Recht, einer Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu Zwecken der Direktwerbung zu widersprechen.

Verarbeiten wir Ihre Daten zur Wahrung berechtigter Interessen, können Sie dieser Verarbeitung widersprechen, wenn sich aus Ihrer besonderen Situation Gründe ergeben, die gegen die Datenverarbeitung sprechen.

Übermitteln wir Ihre personenbezogenen Daten in ein Drittland?

Sollten wir personenbezogene Daten an Dienstleister außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) übermitteln, erfolgt die Übermittlung nur, soweit dem Drittland durch die EU-Kommission ein angemessenes Datenschutzniveau bestätigt wurde oder andere angemessene Datenschutzgarantien (z. B. verbindliche unternehmensinterne Datenschutzvorschriften, EU-Standardvertragsklauseln oder EU-US Privacy Shield) vorhanden sind. Detaillierte Information dazu sowie über das Datenschutzniveau bei unseren Dienstleistern können Sie unter den oben genannten Kontaktinformationen anfordern.

Finden automatisierte Einzelfallentscheidungen statt?

Es erfolgen keine automatisierten Entscheidungen auf Basis Ihrer Eingaben, die Ihnen gegenüber eine rechtliche Wirkung entfalten oder Sie in ähnlicher Weise erheblich beeinträchtigen.

Vorgang wird ausgeführt ...

  0911 37 65 69 648
(Mo-Fr 8-18 Uhr)

Vermittlung von anwaltlicher Ausfüllhilfe und Hilfe bei technischen Störungen